CODESYS CANopen

Master und Slave im IEC 61131-3 Programmiersystem konfigurieren und verwenden – mit portabler Protokoll-Bibliothek (Kommunikationsstack)

Integrierte CANopen Master/Slave Unterstützung

CODESYS CANopen beinhaltet

  • einen vollständig im Programmiersystem CODESYS integrierten CANopen-Master/Slave-Konfigurator auf Basis von EDS bzw. DCF-Dateien 
    ⇒Sie benötigen kein externes Tool zur Konfiguration des Bussystems oder der verwendeten E/A-Daten.
  • einen CANopen Kommunikationsstack in Form einer CODESYS-Bibliothek nach CiA 301 
    ⇒Der Protokollstack ist portabel für unterschiedliche Plattformen und muss nicht fest auf dem Gerät implementiert werden. 
    ⇒das IEC 61131-3 Programmiersystem übersetzt den Stack zusammen mit dem Applikationscode in nativen Maschinencode und lädt ihn in die Steuerung.
  • eine Applikationsschnittstelle nach CiA 405 zur Diagnose und Verwendung von SDO 
    ⇒umfangreiche Funktionalität ohne Zusatzsoftware verfügbar

Die CANopen-Unterstützung in CODESYS basiert auf der Standard-Implementierung des CAN-Interfaces (3S CAN Treiber Interface). Ist diese Systemvoraussetzung auf Ihrem mit CODESYS programmierbaren Zielgerät erfüllt, so können Sie als Anwender CODESYS CANopen sofort einsetzen.

Hier finden Sie weitere Infos zu den Produkten J1939.

Funktionsumfang CANopen-Implementierung für Master und Slave

  • Zustandsmaschine gemäß CiA 302
  • Error Control: Heartbeat/Node Guarding
  • Anzeige von Diagnosedaten und Emergency-Nachrichten
  • Sync Producing/Consuming
  • Viele unterstützte PDO-Übertragungstypen

CANopen Master

  • Unterstützung mehrerer SDO-Kanäle
  • Import von CANopen EDS und DCF-Dateien
  • Auto PDO Mapping für modulare Slaves gemäß CiA 401 
    (Modul-abhängig)
  • Konfigurierbares Stack-Verhalten
  • Funktionsbausteine der CiA405 als API
  • Zugriff auf CAN-Chip über CANLowLevel-Bibliothek
  • Hinzufügen eigener SDOs zur Konfigurationsliste

CANopen Slave

  • Statisches PDO-Mapping
  • Definition von I/O-Bereichen mit automatischer Erzeugung des PDO-Mappings
  • Definition von SDO-Parameterbereichen
  • API zur Beeinflussung der NMT-Zustandsmaschine
  • Generierung einer CiA 306- konformen EDS-Datei

Wie können Sie die CODESYS CANopen-Unterstützung beziehen und verwenden?

  • Als Systemintegrator oder Anwender im Maschinen- oder Anlagenbau:
    Setzen Sie Steuerungen ein, die mit der CODESYS CANopen-Unterstützung ausgerüstet sind.
    Das CODESYS Geräteverzeichnis unterstützt Sie bei der Auswahl. Neben der Anschaffung des Geräts entstehen keine weiteren Kosten für Sie. Alternativ dazu können Sie die CODESYS Control SoftSPS-Systeme aus dem CODESYS Store einsetzen. CODESYS CANopen Master / Slave ist in diesen Systemen integriert und kann sofort verwendet werden – ohne Zusatzkosten.
  • Als Hersteller von programmierbaren Geräten:
    Implementieren Sie den CAN MiniTreiber auf Ihrer Hardware und stellen Sie ausreichend Speicher aus dem Gerät zur Verfügung. Erwerben Sie dazu das CODESYS Runtime Toolkit mit CANopen Master/Slave Unterstützung.
  • Beratung, Angebot und weitergehende Informationen durch sales@codesys.com