CODESYS PROFIBUS Master/Slave integriert in CODESYS

CODESYS PROFIBUS: Konfiguration, Verwendung und Diagnose von PROFIBUS Master und Slave in der IEC 61131-3-Entwicklungsumgebung CODESYS Development System

Übersicht

Integrierte PROFIBUS Master-/Slave-Unterstützung in CODESYS

PROFIBUS ist das weltweit führende Feldbussystem in der Automatisierungstechnik und wird als Standard durch die PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. geführt. CODESYS unterstützt PROFIBUS DP durch vollständig im IEC 61131-3 Entwicklungssystem CODESYS Development System integrierte Komponenten.

Die CODESYS PROFIBUS-Unterstützung beinhaltet

  • einen vollständig im Entwicklungssystem CODESYS Development System integrierten PROFIBUS-Master/Slave-Konfigurator auf Basis von GSD-Dateien
    ⇒ kein externes Tool erforderlich zur Konfiguration des Bussystems und der eingebunden E/A-Module sowie zur Einbindung der E/A-Daten in die Steuerungsapplikation
    ⇒ Neben dem Master können auch PROFIBUS DP-Geräte konfiguriert werden
  • Treiber für Feldbusanbindungen auf Basis der netXTechnologie mit integriertem PROFIBUS-Kommunikationsstack der Firma Hilscher
    ⇒ flexible Realisierung der PROFIBUS-Schnittstelle auf Embedded und PC-basierten Geräten
  • Diagnosefunktionen im Programmiersystem sowie zur Laufzeitüberwachung durch die IEC 61131-3 Applikation
    ⇒ umfangreiche Diagnosefunktionalität ohne Zusatzsoftware verfügbar

 

Hier finden Sie weitere Infos zu CAN, Echtzeit Ethernet, IO-Link, Modbus TCP / RTU.

Detail-Information

Funktionsumfang der PROFIBUS-Implementierung für Master und DP-Geräte:

  • Netzwerk-Scan (nur für Anbindung über Hilscher CIFX Karte): angeschlossene Slaves erkennen und einfügen
  • Import von PROFIBUS GSD-Konfigurationsdateien
  • Konfiguration von PROFIBUS-Parametern auf den I/O-Slaves, I/O-Devices sowie deren Eingängen/Ausgängen
  • Busdiagnose: im Konfigurator und durch die SPS-Applikation
  • Bequemes Variablen-Mapping mit Aufteilung in Bitkanäle
  • Profibus Master-Implementierung unterstützt DP V1 Class 1 Read/Write

Systemvoraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows, Linux, VxWorks, Windows CE, Embedded Systeme etc.
  • Hilscher EC1 bzw. netX basierter PROFIBUS-Master mit integriertem Protokollstack
Bezugsinfo

Wie können Sie die CODESYS PROFIBUS-Unterstützung beziehen und verwenden?

  • Als Systemintegrator oder Anwender im Maschinen- oder Anlagenbau:
    Setzen Sie Steuerungen ein, die mit der CODESYS PROFIBUS-Unterstützung ausgerüstet sind.
    Das CODESYS Geräteverzeichnis unterstützt Sie bei der Auswahl. Neben der Anschaffung des Geräts entstehen keine weiteren Kosten für Sie. Alternativ dazu können Sie die CODESYS Control SoftSPS-Systeme aus dem CODESYS Store einsetzen. CODESYS PROFIBUS Master ist in diesen Systemen integriert und kann sofort verwendet werden – ohne Zusatzkosten.
  • Als Hersteller von programmierbaren Geräten:
    Erwerben Sie dazu das CODESYS Runtime Toolkit mit PROFIBUS Master/Slave Unterstützung und implementieren Sie das Laufzeitsystem auf Ihrer Hardware.
  • Beratung, Angebot und weitergehende Informationen durch sales(at)codesys.com
Screenshots

CODESYS Profibus Screenshots

Inspiring Automation Solutions