CODESYS PROFINET

Konfigurator und Diagnose für das Echtzeit-Ethernet-System, vollständig integriert im IEC 61131-3-Programmiersystem

Übersicht

Integrierte PROFINET-Unterstützung im IEC 61131-3-Programmiersystem

PROFINET (Process Field Network) ist ein offener Standard für ein industrielles Echtzeit-Ethernet-System in der Automatisierung. Er wird von der Nutzerorganisation PI (PROFIBUS&PROFINET International als Dachorganisation der PROFIBUS-Nutzerorganisation PNO) geführt und gilt als Nachfolger von PROFIBUS.
PROFINET nutzt UDP/IP sowie IEEE 802.3 (Standard Ethernet) für azyklische Dienste bzw. I/O Kommunikation.

CODESYS PROFINET Controller (IEC)

  • Integrierter Konfigurator für PROFINET Controller
  • Integrierter Konfigurator für Slaves mit Inputs/Outputs, Alarmen, Diagnose und Parametern
  • Integrierter PROFINET Controller-Protokollstack in Form einer CODESYS-Bibliothek, realisiert in IEC 61131-3-Code
  • Treiber für Standard-Netzwerkkarten zur Kommunikation von I/O-Daten und azyklischen Diensten
  • Diagnosefunktionen im Programmiersystem sowie zur Laufzeitüberwachung durch die IEC 61131-3-Applikation

CODESYS PROFINET Controller (CIFX)

  • Integrierter Konfigurator für PROFINET Controller
  • Integrierter Konfigurator für Slaves mit Inputs/Outputs, Alarmen, Diagnose und Parametern
  • Treiber für Hilscher netX-basierte Ethernet-Ankopplungen mit PROFINET Controller Stack
  • Eine Laufzeitsystem-Komponente für den direkten Zugriff auf die Hilscher CIFX-Karte
  • Diagnosefunktionen im Programmiersystem sowie zur Laufzeitüberwachung durch die IEC 61131-3-Applikation

CODESYS PROFINET Device

  • Integrierter Konfigurator für das PROFINET Device und angeschlossene PROFINET-Module
  • PROFINET Device-Protokollstack in Form einer CODESYS Bibliothek, realisiert in IEC 61131-3-Code – macht aus einer SPS ein modulares PROFINET-Gerät
  • Einbinden einer CODESYS-kompatiblen Steuerung in ein PROFINET-Netzwerk mit beliebigem Controller
  • Beispiel-GSDML-Datei im Lieferumfang
  • Kombination mit CODESYS PROFINET-Controller möglich
  • Diagnosefunktionen für das konfigurierte PROFINET Device und angeschlossene PROFINET-Module im CODESYS Development System sowie zur Laufzeit in der IEC 61131-3-Applikation

CODESYS PROFINET Device (CIFX)

  • Integrierter Konfigurator für PROFINET Device
  • Treiber für Hilscher netX-basierte Ethernet-Ankopplungen mit PROFINET Device Stack
  • Eine Laufzeitsystemkomponente für den direkten Zugriff auf die Hilscher CIFX-Karte
  • Diagnosefunktionen im Programmiersystem sowie zur Laufzeitüberwachung durch die IEC 61131-3-Applikation

 

Vorteile aufgrund der nahtlosen Integration

Ein Tool mit durchgängiger Infrastruktur für SPS-Programmierung und PROFINET Konfiguration:

  • Einfachere Konfiguration
  • Weniger Fehlerquellen
  • Schnelleres Engineering
  • Reine Softwarelösung mit integriertem Controller- bzw. Device-Protokollstack (Standard-Ethernet-Port ausreichend)

 

 

Weitere Infos zu EtherCAT, EtherNet/IP und Sercos.

Detail-Information

Funktionsumfang Konfigurator:

  • Import von PROFINET GSDML-Konfigurationsdateien (PROFINET XML Format)
  • Netzwerk-Scan: angeschlossene Slaves erkennen und einfügen
  • Konfiguration von PROFINET-Parametern auf den E/A-Slave-Modulen, E/A-Geräten sowie deren Inputs/Outputs
  • Bus-Diagnose: im Konfigurator und durch die SPS-Applikation
  • Bequemes Variablen-Mapping mit Aufteilung in Bitkanäle
  • Aufruf von PROFINET-Diensten direkt aus dem Konfigurator, wie z. B. Auslesen der I&M Daten, Setzen von Stationsname und IP-Konfiguration und „Reset To Factory“


Systemvoraussetzungen: 

  • System mit implementiertem IP-Kommunikationsstack
  • Alternativ: Hilscher netX-basierter PROFINET-Master mit integriertem Protokollstack
Bezugsinfo

Wie können Sie die CODESYS PROFINET-Unterstützung beziehen und einsetzen?

  • Als Systemintegrator oder Anwender, z. B. im Maschinen- und Anlagenbau:
    Setzen Sie Steuerungen ein, die mit der CODESYS PROFINET-Unterstützung ausgerüstet sind. Das CODESYS Geräteverzeichnis unterstützt Sie bei der Auswahl. Es entstehen keine weiteren Kosten für Sie. Alternativ dazu können Sie die CODESYS Control SoftSPS-Systeme aus dem CODESYS Store einsetzen. CODESYS PROFINET ist in diesen Systemen integriert und kann sofort verwendet werden – ohne Zusatzkosten.
  • Als Hersteller von programmierbaren Geräten:
    Erwerben Sie das CODESYS Runtime Toolkit mit PROFINET-Unterstützung und implementieren Sie das CODESYS Control Laufzeitsystem auf einem Gerät mit IP-Kommunikationsstack. Die PROFINET-Kommunikation wird per Bibliothek auf einem Standard-Ethernet-Port des Geräts umgesetzt. Alternativ können Sie den Hilscher netX-Kommunikationsprozessor mit PROFINET-Stack auf Ihrer Hardware implementieren.
  • Beratung, Angebot und weitergehende Informationen durch sales(at)codesys.com
Screenshots

Screenshots CODESYS Profinet

Inspiring Automation Solutions