CODESYS Application Composer

Konfektionieren von IEC 61131-3 Applikationssoftware für Automatisierungssysteme

Effiziente Applikationsentwicklung

Der CODESYS Application Composer ist ein Entwicklungstool zur effizienten Erstellung von Applikationsvarianten, die aus wiederkehrenden Funktionsbausteinen bestehen. Das heißt: Sie stellen auf Basis von Modulen und deren Parametrierung Ihre Maschinenapplikation zusammen. Daraus erzeugt CODESYS dann für Sie automatisiert das komplette SPS-Programm.

Typische Einsatzbereiche

  • Serienmaschinen, die kundenspezifisch ausgerüstet und eingerichtet werden: Maschinenkonfiguration direkt aus dem Vertriebsprozess heraus
  • Sondermaschinen oder –anlagen, die aus wiederkehrenden Einheiten aufgebaut sind
  • Anlagen, die aus sehr vielen gleichartigen Grundbausteinen aufgebaut sind, wie z.B. in der Gebäudeautomatisierung oder Prozesstechnik

Ihre Vorteile

  • Verbesserung der Wiederverwendbarkeit und Qualität der Applikationsteile
  • Effizienzsteigerung durch automatisierte Applikationserzeugung aus vordefinierten Modulen
  • Nahtlose Integration in die Entwicklungsumgebung des CODESYS Development Systems
  • Unmittelbare Einsetzbarkeit durch die bereitgestellten Generatoren und das Applikationskonzept
  • Einfache Bestellung und Installation über den CODESYS Store

Funktionsprinzip

  • Komplette Steuerungsapplikationen können aus zuvor erstellten Softwaremodulen konfektioniert, das heißt zusammengestellt und parametriert werden.
  • Module sind funktionale Programmeinheiten, die sowohl Maschinen- oder Anlagenteilen als auch Softwarefunktionen entsprechen können.
    Sie enthalten neben dem Programmcode typischerweise Komponenten wie Visualisierungselemente, Parametrierung oder E/A-Zuordnungen.

Mit wenigen Schritten automatisch zur kompletten Steuerungsapplikation

Erstellung von Modulen

  • Software-Entwickler erstellen objektorientierte Funktionsbausteine (FBs) mit der gewünschten Funktionalität.
  • Die FBs werden dem Application Composer über die Moduldeklaration als Module bekannt gemacht.
  • In der Deklaration werden die Parameter, I/Os,  Visualisierungen, Alarme und Geräte des Moduls definiert. Die Beziehung zu anderen Modulen wird festgelegt.
  • Die erstellten Module können vom Modulhersteller in Form von anwendungsspezifischen Libraries zusammengefasst und weitergegeben werden.

Erstellung von Steuerungsapplikationen

  • Die Auswahl und Zusammenstellung der Module erfolgt im Modulbaum. Jeder Eintrag entspricht dabei einer Modulinstanz. Beim Einfügen neuer Elemente in die Modulstruktur werden nur passende Module zur Auswahl angeboten. In den Moduleigenschaften werden die Parametrierung, die E/A-Konfiguration und die Visualisierungsauswahl für die Modulinstanzen festgelegt.
  • Gleichzeitig kann die Konfiguration von Schrittkettenmodulen mit Hilfe eines komfortablen Ablaufeditors erfolgen.
  • Aus der Modulkonfiguration wird über ein Menükommando der komplette Applikationscode inklusive Visualisierung und E/A-Konfiguration erzeugt.
  • Applikationsspezifischer Code kann in Form von Erweiterungsmodulen hinzugefügt werden, ohne bei einem erneuten Generatorlauf verlorenzugehen.

Wie können Sie den CODESYS Application Composer einsetzen?

  • Der CODESYS Application Composer erleichtert und beschleunigt die Erstellung von vollständigen Automatisierungsapplikationen und ist somit ein Zusatzprodukt für Anwender von CODESYS.
  • Kostenlos ist die Verwendung des CODESYS Application Composer für die Generierung von persistenten Daten mit dem Persistence Manager sowie einer Visualisierung zur Gerätediagnose. Natürlich können Sie sämtliche Beispielprojekte im Lieferumfang von CODESYS kostenlos testen.
  • Für den Einsatz des CODESYS Application Composers zur Generierung eigener Steuerungs- und Automatisierungsapplikationen benötigen Sie eine Arbeitsplatz-Lizenz. Sie ist im CODESYS Store erhältlich. Eine CODESYS Application Composer Demo ist ebenfalls im CODESYS Store erhältlich.
  • Die Arbeitsplatz-Lizenz berechtigt Sie zur Erstellung von Applikationen mit Hilfe des Tools sowie die Erstellung von kundenspezifischen Software-Modulen. Mit solchen Modulen können Sie die automatische Generierung der Gesamtapplikation deutlich vereinfachen. Die Dokumentation zur Modulerstellung finden Sie in der Online-Hilfe.
  • Auf Anfrage bei unseren Trainern bieten wir Intensiv-Schulung zur Modulerstellung an, mit deren Hilfe Sie noch schneller zum Ziel kommen.

Screenshots vom CODESYS Application Composer

CODESYS Broschüren und Informationsmaterial

Konfektionieren von IEC 61131-3 Applikationssoftware für Automatisierungssysteme
pdf 1 MB
26.09.2017
Professionelles Engineering von Automatisierungsprojekten nach IEC 61131-3
pdf 2 MB
18.09.2017

Fachartikel

Kohle-Abbau automatisiert projektieren

Wie kann man die Software-Applikationen von Sondermaschinen wirtschaftlicher projektieren? Insbesondere, wenn sie aus einem Baukasten unterschiedlicher Komponenten zusammengesetzt werden? Antworten geben die Erfahrungen der Eickhoff Gruppe bei der Einführung einer Software-Technologie, die manuelles Programmieren ihrer Untertage-Walzenlader überflüssig macht.

Lesen Sie den kompletten Artikel "Kohle-Abbau automatisiert projektieren" von Roland Wagner, Head of Product Marketing bei 3S-Smart Software Solutions, erschienen im Special "Automation World" der etz 07/2017 »