Integration von OPC UA in CODESYS

Von RS232, Ethernet und zahlreichen Feldbussen bis hin zu MQTT unterstützt das IEC-61131-3-Tool CODESYS praktisch alle wichtigen Kommunikationsprotokolle im industriellen Umfeld. Mit der neuesten Version komplettieren die Kemptener die integrierten OPC-UA-Eigenschaften in CODESYS.

So können Anwender jetzt Informationsmodelle per XML-Datei in ein CODESYS-Projekt importieren, daraus mit wenigen Mausklicks Objekt- und Variablenlisten für die Steuerungsapplikation anlegen und über den CODESYS-OPC-UA-Server veröffentlichen. Branchenspezifische Variablenvereinbarungen, sogenannte Companion Specifications, lassen sich auf diese Weise sehr einfach in CODESYS projektieren und per OPC UA austauschen. Zusätzlich können angebundene OPC-UA-Clients spezielle Funktionen des SPS-Projekts als OPC-UA-Methoden ausführen und von deren Intelligenz profitieren. Auch bietet der Server jetzt eine Anbindung an die in CODESYS integrierte Aufzeichnung von Alarmen und Events gemäß OPC UA Alarms & Conditions.

Weiterlesen auf elektro.net »

Autor: Marcel Diehl