CODESYS SoftSPS für offene Linux-Geräteplattformen

Kempten, September 2017: Ab sofort erhältlich: CODESYS-kompatible Laufzeitumgebung (SoftSPS) für die beliebten Geräte PFC100 und IOT2000.

CODESYS hat sich de facto als Standard für IEC 61131-3-Programmiersysteme etabliert. Hersteller von intelligenten Automatisierungskomponenten aus unterschiedlichen Branchen setzen auf CODESYS als Projektierungssoftware für ihre Geräte.

 

Seit einigen Jahren bietet der CODESYS-Hersteller mit der Produktreihe „CODESYS Control SL“ fertig angepasste SoftSPS-Systeme für Standard-Geräteplattformen wie z. B. den Raspberry Pi online im CODESYS Store an.

 

Neu im Angebot sind SoftSPS-Systeme für die beliebten Geräteplattformen PFC100 von WAGO und SIMATIC IOT2000 von Siemens. Beide sind mit einem offenen Linux-Betriebssystem ausgestattet und eignen sich für den Einsatz im industriellen Umfeld. In der CODESYS-SoftSPS sind die Protokollstacks und Konfiguratoren der wichtigsten Bussysteme integriert, so dass die On-Board- Ethernet-Schnittstellen sofort als Feldbus eingesetzt werden können.

 

Mit der Installation der SoftSPS werden die Geräte u. a. zum EtherCAT-Master, EtherNet/IP-Scanner oder -Adapter sowie PROFINET-Controller oder -Device. Außerdem unterstützen sie die CODESYS WebVisu, so dass im CODESYS Development System erstellte Visualisierungen auf die Geräte geladen und von beliebigen HTML5-Browsern dargestellt werden können. Damit ist z. B. eine Maschinen- oder Anlagenüberwachung per Tablet-Computer oder Smartphone möglich. Der integrierte OPC UA Server macht die Systeme zusätzlich zu Industrie 4.0-tauglichen Kommunikationsservern.

 

Bildmaterial herunterladen (4 MB)