EtherCAT-Update in CODESYS

Kempten, September 2019: Die CODESYS Group erweitert die Diagnose sowie weitere Funktionen der integrierten EtherCAT-Lösung im marktführenden IEC-61131-3-Tool.

Hersteller von Automatisierungsgeräten sowie die Anwender dieser Geräte profitieren von der nahtlosen Integration von EtherCAT in der IEC-61131-3-Automatisierungssoftware CODESYS. So können sie E/A-Systeme oder Antriebe parallel zur SPS-Programmierung projektieren und in Betrieb nehmen - ohne externe Tools.

Der Funktionsumfang der integrierten EtherCAT-Lösung wurde umfassend erweitert: So kann der Anwender jetzt Kommunikation, Status sowie Konfiguration des Netzwerks mit allgemeinen sowie EtherCAT-spezifischen Methoden direkt im Tool untersuchen. Kommunikationsprobleme lassen sich auf einer speziellen Loggerseite detailliert untersuchen. Hinweise, beispielsweise auf sporadische und selbstheilende Störungen, werden bereits im Gerätebaum sichtbar. Im Fehlerfall lassen sich somit Ursachen und Lösungen schneller finden. Eine weitere wichtige Eigenschaft: Der Anwender kann jetzt redundante EtherCAT-Netzwerke in CODESYS konfigurieren. Damit lassen sich Steuerungs- und Kabelredundanz ohne externe Tools realisieren.

Im Rahmen der regelmäßigen Updates der IEC-61131-3-Plattform stehen Nutzern auch Updates der integrierten EtherCAT-Lösung zur Verfügung. Davon profitieren beispielsweise auch Anwender von CODESYS-SoftSPS-Systemen, die alle die CODESYS EtherCAT-Integration beinhalten.

CODESYS auf der sps Smart Production Solutions 2019:

  • CODESYS Group: Halle 7 | Stand 570
  • EtherCAT Technology Group: Halle 5 | Stand 310

Zu dieser Presse-Information ist kein Bildmaterial vorhanden.