Release CODESYS Version 3.5 SP14

CODESYS liegt aktuell in der Version V3.5 SP14 vor und kann im CODESYS Store heruntergeladen werden.

Die neue Version liegt zum Herunterladen im CODESYS Store bereit.

OEM-Kunden (Gerätehersteller, die mit CODESYS programmierbare Geräte anbieten) finden das dazugehörige Freigabedokument im CODESYS Kundenportal oder können die Freigabeinformationen (Inhalt einschließlich Release Notes) aus der CODESYS-JIRA-Datenbank beziehen.

Eine detaillierte Übersicht aller neuen Features und Verbesserungen finden Sie in der aktuellen Features & Improvements-Präsentation.

Neben allgemeinen Verbesserungen in allen Bereichen wurden folgende Hauptfunktionen neu integriert:

 

Die wichtigsten Highlights im Überblick:

CODESYS Engineering

  • Verbesserungen bei Intelligenter Eingabehilfe, Watchliste, Monitoring, CPU-Auslastung und Debugging
  • Neuer Datentyp: __VECTOR[3] of LREAL bzw. REAL
  • Atomare Operatoren zur Task-Synchronisation speziell für Multicore-Architekturen
  • Allgemeine Verbesserungen: Darstellung von Zugriffsmodifizierern („PROTECTED“, „PRIVATE“, „INTERNAL“) im Gerätebaum, globale und persistente Lesezeichen im Quellcode
  • Umfangreiche Verbesserungen des ST-Editors u. a. durch Themes für optische Darstellung, Hervorhebung gleicher Symbole, inkrementelles Suchen, Auskommentieren per Hotkey
  • CFC: Beschleunigtes Einfügen vieler Elemente

CODESYS Runtime

  • PLCHandler: 64Bit-Version für Windows und Linux, verschlüsselte Kommunikation, Standard-Monitoring für Embedded-Steuerungen
  • OPC UA: Zugriff auf komplexe Datentypen als Einzelabfrage
  • Security: Benutzerverwaltung und verschlüsselte Kommunikation als Anwenderoption konfigurierbar
  • MemPoolManager: Keine Beeinflussung durch parallellaufende Tasks
  • 64Bit-Laufzeitsystem für ARM-Geräte
  • Option: Multicore für Raspberry Pi (ab Pi 2 Modell B)

CODESYS Visualization

  • Rotierbare Elementgruppen
  • Verbesserungen bei Trends und Standardelementen
  • Preview: Overlay-Technologie mit umfangreichen Features wie z. B. einfach konfigurierbaren Animationen und Verwendbarkeit animierter GIFs und SVGs
  • CODESYS HMI SL: Dynamische Kommunikationsadressen per IEC-Variablen

CODESYS Motion+CNC

  • Robotik: Verbesserungen bei Reproduzierbarkeit und Performance

CODESYS Fieldbus

  • Gerätebeschreibungen im Scan-Dialog nachinstallierbar
  • Statusanzeige im Gerätebaum per Interface abschaltbar
  • CAN: USB-Adapter von IXXAT unterstützt
  • EtherCAT: Unterstützung für redundante Netzwerke in CODESYS Redundancy, Unterstützung neuer Geräte für Fast-Hot-Connect, Aufteilung von Prozessdaten und Framedaten möglich
  • EtherNet/IP: Einfachere Fehlerdiagnose, Verbesserte Konformität der EDS-Dateien
  • KNX: Updates unabhängig vom Gesamtsystem, Detailverbesserungen bei Konfiguration und Diagnose, Download des CODESYS Plug-ins für ETS5 direkt bei KNX
  • PROFINET: Verbesserungen bei Rekonfiguration und Diagnose, Unterstützung des neuesten Konformitätstests