Mobile Automation

Displays mit einer guten Ablesbarkeit auch bei starker Sonneneinstrahlung.

Die Rechnereinheit kommuniziert mit zwei im Fahrzeug installierten Displays.

Ein mit Touchscreen ausgestattetes 12,1“-Display ermöglicht ein einfaches Einstellen der Parameter.

Mobiles Kraftfutterwerk

Janz Tec AG / Paderborn / Deutschland – Neustes mobiles Kraftfutterwerk: Der TOUR-MIX (TWINPOWER)

Die Anforderungen der Landwirtschaft an die Getreideverarbeitung, Futteraufbereitung und die automatische Fütterung sind extrem hoch und vielfältig. Nur eine exakte Dosierung von Futter-Rezepturen gewährleistet eine schonende Nahrungsaufnahme des Nutzviehs.

 

Das Ahlener Unternehmen Th. Buschhoff GmbH & Co. ist in seiner über 125-jährigen Tradition eines der weltweit führenden Unternehmen in der Herstellung von stationären und mobilen Kraftfutterwerken.

 

Neuste Anforderungen der Kunden und neuste Technologien in der Futteraufbereitung erfordern auch modernste Steuerungstechnik in den stationären und mobilen Mischwerken. Mit dem Paderborner Unternehmen Janz Tec AG wurde nicht nur ein kompetenter Hersteller von Steuerungssystemen gefunden, sondern auch ein Unternehmen mit Beständigkeit und Kompetenz.

 

Auf der in 2009 stattfindenden Leitmesse für Landtechnik, der Agritechnica in Hannover, stellt Buschhoff seine neustes mobiles Kraftfutterwerk vor – den TOUR-MIX (TWINPOWER).

 

Ausgestattet mit einem Rechnersystem der Janz Unternehmensgruppe, kommuniziert diese Rechnereinheit mit zwei im Fahrzeug installierten Displays. Ein mit Touchscreen ausgestattetes 12,1“-Display im Führerhaus ermöglicht dem Fahrzeugführer ein einfaches Einstellen der Parameter beim Kunden vor Ort. Von hier aus können auch alle Service- und Wartungsarbeiten am gesamten Mischwerk vorgenommen werden.

 

Die bisherigen an der Rückseite des LKW platzierten Anzeigen und Displays werden durch ein zusätzliches Displays grafisch dargestellt und machen so die gesamte Einheit erheblich benutzerfreundlicher. Großer Wert wurde bei der Auswahl der richtigen Displays auf die Ablesbarkeit auch bei starker Sonneneinstrahlung gelegt. Dafür ist die Oberfläche des Displays speziell behandelt.

 

Als Benutzeroberfläche kommt CODESYS, ein SoftSPS Programmiertool (IEC 61131-3) zum Einsatz, welches ideal für Anwendungen dieser Art ist. Eine Besonderheit ist die Darstellung von zwei verschiedenen Displayinhalten auf den beiden Monitoren. Diese Anpassung wurde durch die Firma Buschhoff ermöglicht. (...)

 

Lesen Sie den vollständigen Referenzbericht (PDF 1,2 MB)

 

Weitere Infos über die Janz Tec AG unter:
www.janztec.com

Inspiring Automation Solutions